Das wir ein wenig francophil sind ist ja nun gar kein Geheimnis und ich freue mich das wir die vierte Band f√ľr unser kleines Festival haben. Eine Band die ich mehrfach verpasst habe, mal war es ein Stau , mal eine falsche Startzeit. Nun sind sie bei uns und ich freue mich auf eine weitre Band aus Frankreich ūüôā
Peine Perdue !
„Das ikonische Duo der wiederbelebten franz√∂sischen Wave-Syntheseszene, Peine Perdue, verbreitet seit 2014 ein dunkles und melancholisches Universum, auf Franz√∂sisch gesungen, das von klaren elektronischen Architekturen begleitet wird und seine Wurzeln in der filmischen Phantasmagorie hat. Im Laufe von f√ľnf Alben f√ľhrten sie Tourneen durch ganz Europa, nach Russland, Kanada und bald nach Japan. Die kalten und synthetischen Kompositionen von St√©phane Argillet getragen von den r√§tselhaften und sinnlichen Texten von Coco Gallo, haben ein Universum geschaffen. Gefeiert von und abseits der internationalen Synth-Wave-Szene.“